7scenes für die Alpen

Dieser Beitrag entstand im Rahmen des e-learning Kurs Alpine Archaeology: tools and technigues, Abt. Ur- und Frühgeschichte, UZH.

7scenes ist eine Website zur eigenen Herstellung einer Android- oder iPhone-App. Das Grundprinzip liegt darin, auf einer Karte verschiedene Interessenspunkte einzuzeichnen und mit Text, Bild und/ oder Ton auszustatten. Es entsteht so eine virtuelle Tour durch ein Gebiet mit diversen genaueren Erklärungen zu einzelnen Stationen.

MöglichkeitenZusätzlich können auch noch kleine Spiele eingefügt werden, die mit dem jeweiligen Interessenspunkt in Zusammenhang stehen. Der Benutzer lernt also auf spielerische Weise Fakten kennen und kann sich auch alles gleich vor Ort anschauen, indem er sich in der Realität zu dem Punkt auf der Karte begibt.

Um mit dem Programm arbeiten zu können, muss man sich registrieren und bezahlen. Als privater Benutzer kann das schon ziemlich teuer sein, aber wenn zum Beispiel eine Uni ein solches Projekt unterstützen würde, sähe das schon etwas anders aus.

Prices

Wie wäre es also mit einer APP, die etwa „A Hitchhiker’s Guide to Alpine Archaeology“ heissen könnte? Man müsste die verschiedenen Fundstellen in den Alpen lokalisieren und auf der APP-Karte einzeichnen. Zu jeder Fundstelle könnte man dann einen kleinen Text schreiben, in welchem geschildert würde worum es sich handelt und wie die Forschungsarbeiten verliefen. Dazu würden noch Fotos und Videos der Ausgrabungen angeheftet und Rekonstruktionszeichnungen dürften natürlich auch nicht fehlen. Da man meistens vor Ort nicht mehr allzu viel Spannendes sieht, ist viel Bildmaterial wichtig, um die Leute auf die archäologischen Hinterlassenschaften zu sensibilisieren. Der archäologisch interessierte Wanderer oder auch der einfache Tourist könnten sich dann diese APP herunterladen und zwischen vorgefertigten Wanderrouten durch die Alpen auswählen, die sie dann automatisch an archäologischen Fundorten vorbeiführen. Wenn das GPS des Smartphones eingeschaltet ist, bekommt der User eine Meldung, sobald er einen interessanten Ort erreicht hat. Über diesen Ort kann er dann lesen und Bildmaterial anschauen, währendem er sich eine Sandwich- Pause auf einem Stein gönnt. Mit einem Quiz über die Transhumanz und die frühe Besiedlung der Alpen kann er auch noch sein Wissen testen und sich gleichzeitig die Landschaft anschauen, in der sich das Ganze abgespielt hat.

Eine ähnliche APP gibt es bereits für die Pfahlbausiedlungen in der Schweiz.

Doch während die Pfahlbauer der Öffentlichkeit mittlerweile doch ziemlich bekannt sind, wissen die wenigstens irgendetwas über die frühere Benutzung der Alpen durch den Menschen. Eine solche moderne Herangehensweise könnte das aber ändern. Das einzige Problem wäre vielleicht der GPS- und Internetempfang in den Alpen. Die APP müsste also auch offline gewisse Informationen geben können und die Karte genau genug sein, dass man die archäologischen Ziele auch ohne GPS-Führung findet. Ansonsten würde sich eine solche APP doch sehr anbieten, wenn man bedenkt, dass man beim Wandern in den Alpen an so manchem interessanten Fundort vorbeikommt, ohne es zu realisieren.

Wie man eine 7scenes- App herstellt wird hier erklärt.

(LS)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s